DR. NAAS zur Reaktivierung von Schienenstrecken

Verkehr20. Mai 2019

  • Vorschläge von Allianz pro Schiene und Verkehrsunternehmern aufgreifen
  • Bestehende Infrastruktur wieder nutzbar machen
  • Landesregierung muss Plan für mögliche Hessische Aktivierungen vorlegen

WIESBADEN – Anlässlich der Pressekonferenz der Allianz pro Schiene und dem Verband deutscher Verkehrsunternehmen zur Reaktivierung von Schienenstrecken erklärt der verkehrspolitische Sprecher der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, Dr. Stefan NAAS: „Wir fordern von der Landesregierung, dass sie bei der Reaktivierung von Schienenstrecken mehr Tempo an den Tag legt. Der Koalitionsvertrag sieht eine Prüfung möglicher Strecken vor. Wir erwarten, dass die Landesregierung schneller entsprechende Wirtschaftlichkeits-betrachtungen vorlegt. Die Reaktivierung von bestehender Infrastruktur bietet große Chancen, den ländlichen Raum zu stärken und damit auch Druck vom Ballungsraum zu nehmen. Egal ob Taunusbahn, Lumdatalbahn, Aartalbahn oder andere, es gibt einiges an Potential, dass wir mit verhältnismäßig wenig Aufwand heben könnten. Wir Freie Demokraten wollen hier zügig vorangehen.“