Opel-Übernahme durch PSA-Konzern

Verkehr6. März 2017

Anlässlich der Übernahme von Opel durch den französischen PSA-Konzern erklärte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Florian RENTSCH:

„Der Verkauf von Opel durch GM an die französische PSA-Gruppe zeigt leider auch, dass die Bedingungen für die Automobilindustrie schwieriger werden. Wer ständig über Fahrverbote für Autofahrer redet, darf sich nicht wundern, dass dann auch die Unternehmen aus der Branche Probleme bekommen. Wir hoffen, dass Opel im PSA-Konzern eine faire Chance bekommt, sich als starke deutsche Marke zu entwickeln. Es wird allerdings auch nicht leichter werden, denn die Probleme mit den überzogenen CO-2-Vorgaben der EU und dem Brexit werden nicht über Nacht verschwinden. Wir wünschen uns, dass Rüsselsheim ein starker Automobilstandort mit hoher Kompetenz in Forschung und Entwicklung bleibt.“