„Niemand hat die Absicht, eine Straße zu bauen“ Teil II-III

Verkehr30. Juni 2016

Anlässlich der heutigen Pressemeldungen aus dem Verkehrs- und Wirtschaftsministerium zu den Baumaßnahmen in Dillenburg und Rockshausen erklärte der wirtschafts- und verkehrspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Jürgen LENDERS: „Nachdem Minister Al-Wazir gestern schon sehr unwillig verkünden musste, dass sein Haus den Bau einer Straße in Marburg unterstützt, kommt es heute für den Grünen noch dicker: Gleich zwei Baumaßnahmen müssen mit Pressemitteilungen verkündet werden! Doch mit seinem einzigartigen Kommunikationsstil biegt Al-Wazir auch diese schwierige Situation hin, indem er sich in den entsprechenden Texten größte Mühe gibt zu vertuschen, dass eine Brücke und eine Fahrbahn gebaut werden. Stattdessen stellt er Treppenaufgänge und Gehwege in den Mittelpunkt – oder anders ausgedrückt: „Niemand hat die Absicht, eine Straße zu bauen“. Das dahinterstehende Konzept, möglichst jede Infrastrukturmaßnahme, die sich nicht verhindern ließ, totzuschweigen, ist zwar kommunikativ durchaus anspruchsvoll, aber bisher schlägt sich der Minister äußerst wacker: Denn fast genauso schlimm wie in Infrastruktur zu investieren, ist es für Al-Wazir, über Investitionen zu reden.“