Thema:

Gesundheit

Die Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Daher setzen wir uns für eine qualitativ hochwertige, für alle bezahlbare und vor allem Demographie feste Gesundheitsversorgung ein, die Raum für Gestaltungsfreiheit und Eigenverantwortung lässt.

Aufgrund des aktuellen Ärztemangels droht insbesondere in den ländlichen Regionen Unterversorgung. Viele niedergelassene Ärzte finden für ihre Arztpraxen keine Nachfolge mehr, da junge Mediziner nicht das Risiko einer unsicheren Selbständigkeit eingehen wollen.

Mit dem hessischen Pakt zur Sicherstellung der gesundheitlichen Versorgung haben wir in der letzten Legislaturperiode die Grundlage für eine Verbesserung der gesundheitlichen Versorgung in allen hessischen Regionen geschaffen. Dazu gehört u.a. auch die finanzielle Unterstützung von Praxisgründungen in Gebieten mit besonderem Versorgungsbedarf, die Bildung von Netzwerken zum Erfahrungsaustausch und die Förderung der Weiterbildung im Bereich der Allgemeinmedizin.

In vielen Bereichen der Gesundheitsversorgung besteht jedoch weiterhin ein hohes Maß an Handlungsbedarf. Die FDP-Fraktion wird sich künftig auch für eine flächendeckende fachärztliche Versorgung einsetzen und eine Beschränkung auf Krankenhäuser und Medizinische Versorgungszentren ablehnen.

Insbesondere aufgrund der sich verändernden Altersstruktur in der Gesellschaft wird die Altersmedizin immer bedeutsamer. Gerade in diesem Bereich muss die ambulante und stationäre Behandlung besser miteinander verbunden werden, um eine wohnortnahe Grundversorgung zu gewährleisten. Deshalb muss der Ausbau und die Finanzierung von geriatrischen Krankenhäusern und Kliniken gefördert werden.

Mit dem Hessischen Pflege- und Betreuungsgesetz haben wir eine zukunftsweisende Verbesserung von Qualität in der Pflege erreicht. Wir haben durch die Abschaffung von Doppelkontrollen und zeitaufwendigen Prüfverfahren mehr Zeit für die Betreuung der Menschen geschaffen. Wir möchten die Selbständigkeit pflegebedürftiger Menschen so lange wie möglich erhalten. Deshalb müssen sich häusliche Pflege und Heimpflege ergänzen und die Rahmenbedingungen für die Pflege von Angehörigen weiter verbessert werden.

Ziel liberaler Politik ist ein gut ausgebautes Pflegenetzwerk.

Zur Stärkung des Medizinstandortes Hessens gehört auch, dass alle am medizinischen Fortschritt teilhaben können. Daher legen wir Wert darauf, Forschungsprojekte zu fördern und medizinische Lehrstühle auszubauen, um die medizinischen Leistungen stets an den aktuellen Stand der Wissenschaft anpassen zu können.

Eine zukunftsfähige Gesundheitspolitik bedeutet, die Interessen der Patienten und Versicherten, aber auch der im Gesundheitswesen Tätigen in den Mittelpunkt zu rücken. Dies kann nicht durch staatliche Reglementierungen und Planungen geschehen.

Wir haben daher in der letzten Legislaturperiode die Bettenplanung dezentralisiert sowie den Krankenhäusern mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei Investitionen eingeräumt. Die FDP-Fraktion wird sich auch in dieser Legislaturperiode dafür einsetzen, den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen und auch den gezielten Abbau von Bürokratie fortzusetzen, damit weiterhin ein flächendeckender Zugang zu medizinischen Leistungen auf hohem Niveau in Hessen gewährleistet bleibt.