VhU-Analyse

23. August 2013

LENDERS: Hessische Wirtschaft sieht Rot-Grün zu Recht als Wohlstandsrisiko für Hessen

„In der heutigen Pressekonferenz der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) ist deutlich geworden, dass die hessischen Unternehmer vor allem die Steuer- und Energiepolitik, aber auch die Arbeits- und Sozialpolitik von Rot-Grün als Bedrohung für den Standort Hessen und den Wohlstand der Menschen ansehen“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Jürgen LENDERS.

Lenders weiter:

„Hessen boomt aktuell dank einer klaren und ordnungspolitisch sauberen liberalen Wirtschaftspolitik. Doch die Opposition plant, durch die Einführung einer Vermögenssteuer, steigende Stromkosten durch ungebremsten Ausbau von Solarenergie, Abschaffung von Minijobs und ein längeres Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen in Hessen tausende Jobs zu gefährden. Wir hingegen möchten unseren Weg der Sozialen Marktwirtschaft für mehr Wohlstand und bessere Chancen auch in der kommenden Legislaturperiode fortsetzen. Dafür werden wir weiter bei den Wählerinnen und Wählern werben. Denn ein Blick in die Programme der anderen Parteien genügt, um festzustellen, was Hessens Wirtschaft droht: Tarek Al Wazir als Wirtschaftsminister wäre ein Stillstandsminister, der in der Verkehrs- und Wirtschaftpolitik alles Erreichte zurückdrehen würde. Das gilt es zu verhindern.“