Unterrichtsausfall

4. Mai 2012

Fakt ist: in Hessen gibt es 2.150 Lehrer mehr, in Rheinland-Pfalz 2.000 Lehrer weniger! „Frau Habermanns Pressemitteilung bestätigt und untermauert unsere hessische Position.

In Rheinland-Pfalz gibt es massenweise Unterrichtsausfall und dazu braucht das Ministerium auf der anderen Rheinseite auch noch 60 Seiten zur Beschreibung der eigenen unbeschreiblich schlechten Politik des Abbaus von Lehrerstellen durch Rot-Grün“, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der FDP-Fraktion Wolfgang GREILICH.

Greilich weiter:

„In Hessen bringen wir dagegen Lehrer an die Schulen. Bereits heute ist die Versorgung über 100 Prozent und es gibt keinen planmäßigen Unterrichtsausfall wie unter einer rotgrünen Landesregierung auf der anderen Seite des Rheins. Fakt ist: in Hessen gibt es unter einer christlich-liberalen Regierung und einem liberal geführten Kultusministerium bereits jetzt 2.150 Lehrer mehr, in Rheinland-Pfalz 2.000 Lehrer weniger. Bis zum Ende der Legislaturperiode werden es 2.500 zusätzliche Lehrerstellen sein. Das sollte auch Frau Habermann endlich zur Kenntnis nehmen, auch wenn das nicht in ihre schulpolitische Weltanschauung passt.“