Schuljahr 2010/2011

12. August 2010

„Die Zahlen sprechen eigentlich für sich“, sagte der schulpolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Mario Döweling, mit Verweis auf die heute vorgestellten Zahlen des Hessischen Kultusministeriums, wonach die Besetzungsquote mit 99,7 Prozent und die Unterrichtsversorgung mit 99,8 Prozent in Hessen für das Schuljahr 2010/2011 gewährleistet sind.

Besonders erfreut zeigte sich der Schulpolitiker Döweling über die Tatsache, dass hessenweit lediglich nur noch sieben Lehrerstellen unbesetzt sein werden.

„Mit diesen Zahlen hat die liberale Kultusministerin Dorothea Henzler die Messlatte des letzten Jahres noch ein Stück nach oben gesetzt. Damit zeigt Frau Henzler, dass sie für Kontinuität und stabile Verhältnisse an Hessens Schulen steht! Das neue Schuljahr kann also am Montag mindestens genauso reibungslos beginnen wie im Vorjahr“, so Döweling.

Zu den Äußerungen des grünen bildungspolitischen Sprechers Mathias Wagner sagte Döweling abschließend:

„Die Grünen wollen vom Versagen ihres Projekts Einheitsschule ablenken, wenn sie die 650 zusätzlichen – und vor allem auch besetzten – Lehrerstellen versuchen klein zu reden. Offensichtlich hat Mathias Wagner die schallende Ohrfeige des Hamburger Volksentscheids bis heute nicht verkraftet. Die Grünen müssen endlich akzeptieren: Die Menschen wollen konkrete Unterrichtsverbesserungen, wie wir sie in Hessen praktizieren und keine grüne Einheitsschule.“