Nachmittagsbetreuung

23. Juli 2014

GREILICH: Schwarz-grün bleibt Antwort auf Frage nach Auswahl der Pilotregionen schuldig – Nachmittagsbetreuung muss auf solidem Fundament stehen

Anlässlich der heutigen Ankündigung der schwarz-grünen Koalition, die Nachmittagsbetreuung für Grundschüler in sechs Pilotregionen ausbauen zu wollen, erklärte der bildungspolitische Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, Wolfgang GREILICH: „Schwarz-grün lässt bei der Ankündigung mehr Fragen offen, als beantwortet werden: Vor allem bleibt Kultusminister Lorz eine Antwort schuldig, auf welche Weise und anhand welcher Kriterien die Pilotregionen ausgewählt wurden. Zudem ist es für uns unerklärlich, dass die schwarz-grüne Koalition seit Wochen nicht in der Lage ist, eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion zu diesem Thema zu beantworten, obwohl man offensichtlich nach eigenen Angaben die Planungen zu den Pilotregionen schon abgeschlossen hat. Wir halten es darüber hinaus für eine zentrale Frage, welche finanziellen Zusagen aus den entsprechenden Regionen aktuell vorliegen. Denn Fakt ist, dass der Ausbau der Nachmittagsbetreuung nur gelingen kann, wenn er von CDU und Grünen von Anfang an auf ein solides Fundament gestellt wird. Aufgrund der nebulösen Ankündigungen und fehlenden Informationen sind Zweifel daran zumindest gerechtfertigt.“