Kulturatlas für Hessen

Kunst & Kultur19. April 2018

Anlässlich der heutigen Präsentation des Kulturatlas für Hessen erklärte Wiebke KNELL, kulturpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag: „Der Kulturatlas ist eine spannende Bestandsanalyse der vielfältigen Kulturlandschaft Hessens. Auf über 200 Seiten wird ersichtlich, wohin die Landesmittel zur Kulturförderung im Jahr 2015 geflossen sind. Es stellt sich jedoch die Frage, warum es dazu einen eigenen Bericht braucht. Wenn die Landesregierung fast eine ganze Legislaturperiode benötigt, um zu eruieren, welche Fördermittel aus welchem Ressort zur Verfügung gestellt werden, dann ist das kein Ruhmesblatt für den Kunst- und Kulturminister. Fraglich ist außerdem, in welcher Art und Weise der Kulturatlas fortgeschrieben und aktualisiert werden soll.

Die Feststellung des Ministers, dass es einen partizipativen Prozess mit den Kunst- und Kulturschaffenden geben muss, sollte keine neue Erkenntnis, sondern müsste eine Selbstverständlichkeit sein. Die angekündigte Umfrage hätte parallel laufen müssen, um nicht weiter wertvolle Zeit zu verlieren und sich über die Wahl zu retten.

Wir Freie Demokraten wollen, dass die Förderrichtlinien überprüft, weiterentwickelt und angepasst werden. Das Modellprojekt Soziokultur ist dabei ein richtiger Schritt, der fortgeführt und auf seine Übertragbarkeit auf andere Kunst- und Kulturbereiche geprüft werden muss.“