Kita-Gesetze

Familie / Kinder18. April 2018

  • Gebührenfreiheit geht an Bedürfnissen von Kindern, Eltern und Kindertagesstätten vorbei
  • Gesetzentwurf der Freien Demokraten sieht Kita-Qualitätsoffensive vor
  • Freie Demokraten fordern Runden Tisch mit Themenschwerpunkt Fachkräftegewinnung

Anlässlich der heute vorgestellten Forderungen der Liga der freien Wohlfahrtsverbände erklärte der Vorsitzende der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag René ROCK: „Die Forderung der Wohlfahrtsverbände nach mehr Qualität in den Kindertagesstätten bestätigt uns in unserer Kritik am Gesetzentwurf der schwarz-grünen Landesregierung. Die Einführung der Gebührenfreiheit geht an den Bedürfnissen der Kinder, der Eltern und der Kindertagesstätten vorbei. Wir Freie Demokraten wollen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stärken und wollen deshalb zuallererst in den Ausbau der Betreuungsplätze und in die Verbesserung der Qualität investieren.
Der gestern von uns eingebrachte Gesetzentwurf sieht zahlreiche Maßnahmen für eine Qualitätsoffensive in den Kindertagesstätten vor. Unter anderem wollen wir mehr Fachkräfte in die Kindertagesstätten bringen und die Leitung freistellen. Unser Gesetzentwurf, der in der nächsten Woche in erster Lesung beraten wird, stellt das Kind und seine bestmögliche Förderung in den Mittelpunkt. Um dem Bedarf nach Fachkräften gerecht werden zu können, fordern wir die Landesregierung auf, zu einem erneuten Runden Tisch Kinderbetreuung mit dem Themenschwerpunkt Fachkräftegewinnung einzuladen.“

Unseren Gesetzentwurf (Drucksache 19/6283) finden Sie hier.

Den Antrag betreffend Fachkräftegewinnung für Kindertagesstätten hat höchste Priorität (Drucksache 19/6288) finden Sie hier.