Kinderbetreuung

9. Mai 2012

ROCK: Linke will Eltern Kinderbetreuung nahe dem Arbeitsplatz verbieten
„Wenn es nach dem Willen der Linken ginge, dürften Eltern zukünftig ihre Kinder nicht mehr in eine Tagesbetreuung nahe dem Arbeitsplatz der Mutter oder des Vaters geben.“

„Genau das ist Inhalt ihres neuesten Antrages. Schrittweise wollen sie mit dieser Entmündigung der Bürger unseren freiheitlich-demokratischen Staat untergraben“, erklärte René ROCK, familienpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag.

Zur heutigen Plenardebatte, in der die Linke das Betreuungsgeld thematisieren wollte, sagte Rock weiter:

„Die hessischen Liberalen sehen die Einführung eines Betreuungsgeldes sehr kritisch. Wir fordern dieses Anreizsystem noch einmal grundlegend zu überdenken. Wir wollen die Erwerbstätigkeit von Frauen unterstützen und ihren Wiedereinstieg in das Berufsleben nach der Elternzeit fördern. Anders als die Oppositionsfraktionen stehen wir aber auch für die Wahlfreiheit der Bürgerinnen und Bürger in diesem Land. Denn im Gegensatz zur Linken werden wir den Menschen nicht vorschreiben, wie sie ihre Kinderbetreuung zu gestalten haben.“