Kinderbetreuung

30. Januar 2012

ROCK: Diese Regierungskoalition investiert mehr in die Kinderbetreuung
„Zur gesellschaftlichen Freiheit gehört für uns als Regierungsfraktion der Einsatz für den Ausbau von qualitativ hochwertiger Kinderbetreuung.“

Nur wenn junge Eltern eine gute Betreuung für ihre Kinder haben, haben beide Elternteile die Freiheit, weiter ihrer Arbeit nachzugehen. Daher sind für uns das neue Landesinvestitionsprogramm und die neue Förderrichtlinie, mit denen diese Regierungskoalition ab dem kommenden Jahr zusätzlich über 30 Millionen Euro bereit stellt, so wichtig. Damit verstärken wir die Anstrengungen zum Ausbau in der Kinderbetreuung nochmals deutlich“, so René ROCK, familienpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag.

Zur heutigen Vorstellung des neuen Landesinvestitionsprogramms für den Ausbau der Kinderbetreuung durch Sozialminister Stefan Grüttner, sagte Rock weiter:

„Mit den zusätzlichen Förderprogrammen, mit denen wir nicht nur die Kinderkrippenplätze, sondern auch die Kindertagespflege zukünftig noch stärker fördern, setzen wir ein deutliches Signal, dass dies ein erklärter Schwerpunkt unserer Regierungspolitik ist.

Dabei ist Hessen mit einer aktuellen Versorgungsquote von knapp 29 Prozent bereits auf einem guten Weg, das Ziel zu erreichen in 2013 für 35 Prozent aller Kinder unter drei Jahren einen Platz in der Tagesbetreuung zur Verfügung zu stellen. Hierfür investiert die Landesregierung allein dieses Jahr weit über 100 Millionen Euro im Rahmen des Bambini-Förderprogramms und eines Bonusprogramms für jeden tatsächlich neu geschaffenen Betreuungsplatz. Mit dem zusätzlichen Landesinvestitionsprogramm und der Förderrichtlinie, mit der das Bonusprogramm auch auf Tagespflegeplätze ausgeweitet wird, werden wir diese Landesmittel neben den Bundesmitteln noch einmal zusätzlich aufstocken.“