Investitionen aus dem Ausland

18. Februar 2014

LENDERS: Liberale Wirtschaftspolitik lässt Hessen so attraktiv für Auslandsinnovationen werden, wie nie zuvor – Ergebnisse aus dem Jahr 2013 als Maßstab für schwarz-grüne Regierung

„Die vom amtierenden Wirtschaftsminister vorgestellten Zahlen zu Auslandsinvestitionen in Hessen belegen eindrucksvoll den Erfolg der liberalen Wirtschaftsförderungspolitik der vergangenen Jahre“, so der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Jürgen LENDERS.

Weiter erklärt Lenders:

„Gegenüber 2012 gab es laut Al-Wazir eine Steigerung der Direktinvestitionsmaßnahmen um 55 Prozent. Das ist für Hessen ein Spitzenwert, den wir durch harte Arbeit und Werbung auf internationalem Parkett erreichen konnten. Die vom FDP-Wirtschaftsminister geschaffene Stelle einer New Yorker Kooperationsbeauftragten zeigt dabei eine besonders effektive Wirkung, denn gerade die USA ist nach wie vor der größte Investor in Hessen. Auch die unter der CDU in zahlreiche Skandale verwickelte Hessen-Agentur ist nach der Umstrukturierung durch die Minister Posch und Rentsch nun zu einer schlagkräftigen Truppe gewachsen, die im Interesse Hessens ausgezeichnete Arbeit leistet.

Der amtierende Wirtschaftsminister wird sich an den vorgelegten Zahlen zukünftig messen lassen müssen. Es steht zu befürchten, dass die Verschlechterung der Rahmenbedingungen beim Flughafen, die Erhöhung der Grunderwerbsteuer und die forcierte Einführung einer Finanztransaktionssteuer Investoren zukünftig eher abschrecken werden.“