Informationspaket zum Übergang an weiterführende Schulen

Bildung / Schule8. November 2017

  • Pressekonferenz gleicht Theaterinszenierung
  • Viel Lärm um nichts
  • Vorstellung eines Formularentwurfes durch den Kultusminister hilft weder Schulen noch Eltern

Anlässlich der heutigen Pressekonferenz des Kultusministers zur Präsentation eines Informationspakets zum Übergang an weiterführende Schulen erklärte Wolfgang GREILICH, schulpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag: „Die heutige Pressekonferenz des Kultusministers hätte als Theaterinszenierung in Anlehnung an Shakespeares „Viel Lärm um nichts“ vielleicht Beifall finden können. Der vorgestellte Formularentwurf und die ebenfalls vorgestellte Präsentation über mögliche Bildungswege helfen aber weder Eltern noch Schülern bei der Schulwahl und erst recht nicht bei der Erfüllung des Wunsches, auch die gewünschte Schule besuchen zu können. Die im September vom Kultusministerium vollmundig angekündigte hessenweite Vereinheitlichung des Verfahrens zur Wahl der weiterführenden Schule ist damit jedenfalls nicht erfolgt. Künftig müssen wir wohl auch mit Pressekonferenzen rechnen, in denen der Kultusminister andere Selbstverständlichkeiten mitteilt, etwa dass die Ferien beginnen und gegen Ferienende, dass dieses naht.“