Freie Demokraten trauern um den 8-jährigen Jungen von Frankfurt

Allgemein29. Juli 2019

Wiesbaden- Zu dem unfassbar abscheulichen Verbrechen in Frankfurt erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, Stefan MÜLLER: „Wir sind traurig, entsetzt und fassungslos über die unfassbare Tat am Frankfurter Hauptbahnhof. An diesem traurigen Tag für unser Land sind wir in Gedanken bei der Familie, Verwandten und Freunden des kleinen Jungen, der auf so unglaubliche Weise sein Leben verloren hat. Nichts kann die Lücke ausfüllen und den Schmerz lindern. Alle Menschen sollten heute innehalten und in Trauer dem Leben gedenken, dass nun nicht mehr da ist.“