Förderung betrieblicher Kinderbetreuungseinrichtungen

11. Februar 2010

„Wir begrüßen sehr, dass der hessische Wirtschaftsminister Dieter Posch Investitionen in den Bau, Umbau und die Ausstattung von betrieblichen Kinderbetreuungseinrichtungen von Unternehmen und Hochschulen fördert. Dafür wurden rund 4,7 Mio. € aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) bereitgestellt. Unterstützt werden vorrangig Vorhaben in den strukturschwächeren Landesteilen“, so Jürgen Lenders, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag.

Weiter sagte Lenders:

„Nach der Überwindung der aktuellen Konjunkturkrise wird sich der Mangel an qualifiziertem Personal aus demografischen Gründen tendenziell verstärken. Daher ist es erforderlich, die Beschäftigungsmöglichkeiten für Erwerbspersonen mit betreuungsbedürftigen Kindern zu verbessern. Außerdem müssen wir die gesellschaftlichen Investitionen in die Bildung und Ausbildung volkswirtschaftlich nutzen und die in Deutschland nach wie vor relativ geringe Erwerbsquote insbesondere bei Frauen erhöhen. 

Antragsberechtigt sind einzelne Unternehmen oder mehrere Unternehmen gemeinsam sowie Hochschulen, die für ihre Studierenden und Beschäftigten Kinderbetreuungseinrichtungen schaffen. Diese Angebote zu fördern, ist auch ein Teil einer zukunftsweisenden Wirtschafts- und Wachstumspolitik.“