FDP startet neue Reihe „Fraktion im Dialog“

2. Februar 2010

„Wir haben heute unsere neue Reihe ‚Fraktion im Dialog’ gestartet. Dabei hatten wir Thomas Reiter, Astronaut und Mitglied des Vorstands beim Deutschen- Zentrum für Luft- und Raumfahrt, zu Gast in unserer Fraktionssitzung. Einmal pro Quartal werden wir ab sofort Personen der Zeitgeschichte einladen, um gemeinsam mit ihnen über den politischen Tellerrand hinauszuschauen“, so Florian Rentsch, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag.

Weiter sagte Rentsch:

„Thomas Reiter war bei seinen beiden Missionen insgesamt 350 Tage im Weltall und umrundete 5525 Mal die Erde. Er ist damit der europäische Astronaut mit der meisten Erfahrung. Mit dem gebürtigen Frankfurter haben wir über den Luft- und Raumfahrttechnologie – Standort Hessen als wichtigen Faktor für Innovation und zukunftssichere Arbeitsplätze gesprochen.

Es war dabei beeindruckend von Herrn Reiter zu erfahren, welche Chancen und Möglichkeiten die Raumfahrt etwa für kleine und mittelständische Unternehmen beispielsweise in den Bereichen Satellitennavigation oder Klimaforschung bietet.
Mit seiner Faszination, die Thomas Reiter für seine Passion versprüht, ist er ein Vorbild für Schülerinnen und Schüler. Vielleicht kann er dadurch auch neue Talente für Naturwissenschaften begeistern. Schließlich gibt es bei den Ingenieurwissenschaften immer noch einen Bedarf. Auch im Schulunterricht kann das Thema Luft- und Raumfahrt dazu beitragen, Interesse für den naturwissenschaftlichen Bereich zu wecken.

Die gesamte Thematik werden wir am 9. März beim Besuch der FDP-Fraktion bei der ESA (European Space Agency) / ESOC (European Space Operations Centre) in Darmstadt vertiefen. Danach werden wir im Landtag eine Initiative zum Luft- und Raumfahrttechnologie – Standort Hessen einbringen.“