Erneuerbare Energien

9. September 2011

ROCK: Biomasseaktionsplan ist wichtiger Schritt zu einer ganzheitlichen, ökologisch orientierten Energie- und Wirtschaftspolitik

„Wir erklären nicht nur den Ausbau Erneuerbarer Energien, wir erarbeiten ihn. Denn letztlich sind es nicht schönfärbende Worte, sondern konkrete Fördermaßnahmen, die wir brauchen, um den Weg zu einer stärkeren und besseren Nutzung von Erneuerbaren Energien in Hessen zu ebnen“, so René ROCK, energiepolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion.

Weiter erklärte Rock anlässlich der heutigen Präsentation des Biomasseaktionsplans durch Staatsministerin Lucia Puttrich:

„Gerade der Biomasse kommt für die Sicherstellung einer grundlastfähigen Strom- und Wärmeerzeugung eine zentrale Bedeutung beim weiteren Ausbau der regenerativen Energieträger zu. Zahlreiche Fördermaßnahmen der Hessischen Landesregierung haben die Nutzung von Biomasse und Biogas in den letzten Jahren bereits um ein Vielfaches steigen lassen. Mit einem Fördervolumen von über 30 Mio. Euro wurden durch die Landesregierung mehr als 130 Mio. Euro Gesamtinvestitionskosten, vor allem im ländlichen Raum, getätigt. Daran wollen wir gezielt anknüpfen.

Der Biomasseaktionsplan der Landesregierung zeigt nicht nur spezifische Ansätze auf, um das immense Potential, das die Produktion von biogenen Energieträgern vor allem in der Forst- und Landwirtschaft noch bietet, zukünftig weiter zu heben. Wir verfolgen auch stringent den Weg, die Biomassenutzung noch effizienter zu machen. Gemeinsam mit den Akteuren vor Ort schaffen wir damit gezielt auch wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten, besonders für den ländlichen Raum. Nicht „Tank oder Teller“, sondern „Tank und Teller“ ist die Devise nach der es die Bioenergie zu fördern gilt. Als FDP-Fraktion begrüßen wir den Biomasseaktionsplan daher als einen sehr wichtigen und richtigen Schritt zu einer ganzheitlichen, ökologisch orientierten Energie- und Wirtschaftspolitik.“