EBS

17. August 2011

BÜGER: FDP-Fraktion verlangt Aufklärung vom Aufsichtsrat der EBS

Zu den in der heutigen Ausgabe des Wiesbadener Kurier genannten Vorwürfen, es habe möglicherweise eine Verschwörung gegen den früheren Präsidenten der European Business School (EBS) gegeben, um diesen zu stürzen, verlangt Dr. Matthias BÜGER, wissenschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Aufklärung.

Wörtlich sagte Dr. Büger:

„Es ist für uns unabdingbar, dass die Vorwürfe, dass es möglicherweise eine Intrige gegen Prof. Dr. Jahns gegeben haben könnte, umgehend von Aufsichtsratsvorsitzenden der EBS, Dr. Hellmut K. Albrecht, aufgeklärt werden.“
Der Verdacht der Untreue habe den Landtag die letzten Monate beschäftigt. „Sollte sich jetzt herausstellen, dass an diesen Vorwürfen nichts dran sein sollte, muss dies umgehend aufgeklärt werden. Das würde ein neues Licht auf die Angelegenheit werfen. Dann müssten sich auch Oppositionspolitiker von SPD, Grünen und Linken bei Prof. Jahns wegen ihrer massiven Vorverurteilung entschuldigen. Wir hoffen, dass hier nicht die Fundamentalkritik an der Förderung von privaten Hochschulen im Vordergrund stand“, erklärte Dr. Büger.