Cybermobbing

26. Juli 2013

ROCK: Cybermobbing – Problem ernst nehmen, Auswege aufzeigen. Wir haben in Hessen bereits viel getan, um den Auswirkungen von Mobbing und Cybermobbing entschieden entgegenzutreten.

„Denn die FDP-Fraktion nimmt das Problem und den Leidensdruck der Betroffenen ernst. Mit unserem geplanten Kongress ,Cybermobbing – Probleme ernst nehmen. Auswege aufzeigen‘ möchten wir zusammen mit Experten und wichtigen Akteuren diskutieren, mit welchen Maßnahmen die Politik Betroffene unterstützen kann. Denn es ist unser Ziel, Kinder vor den Gefahren des Mobbings zu schützen und den Opfern noch besser helfen zu können“, erklärte René ROCK, familien- und sozialpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag, zum Cybermobbing-Kongress der Fraktion am 15. August in Wiesbaden.

Rock weiter:

„Gemeinsam mit den Teilnehmern des Kongresses werden wir daher eine rege Diskussion führen, in welchen Bereichen es aktuell noch Handlungsbedarf gibt, um die Prävention und den Opferschutz in Hessen weiter zu verbessern. Ziel der Veranstaltung ist es, zukünftig zu gewährleisten, dass Eltern, Kinder und Lehrer einen Ansprechpartner haben und wissen, wie sie in einem Fall von Cybermobbing reagieren sollen. In einer abschließenden gemeinsamen Pressekonferenz werden wir die Pläne der FDP für die nächste Legislaturperiode vorstellen. Denn das Thema Cybermobbing ist uns als Liberalen so wichtig, dass wir uns dem Problem noch in dieser Legislaturperiode deutlich annehmen wollen.“