Bafög-Reform

28. Mai 2014

BEER:‎ FDP fordert Zukunftspakt für die Bildung - Landesregierung muss Mittel in Qualität der Bildung investieren

„Wir begrüßen, dass Hessen aufgrund der kompletten Übernahme der Kosten für die Ausbildungsförderung Bafög jährlich um mehr als 78 Millionen Euro entlastet wird. Für uns ist es unerlässlich, dass die somit verfügbaren Mittel im Bildungsbereich verbleiben und nicht zum Stopfen von Haushaltslöchern zweckentfremdet werden. Entsprechend fordern wir die schwarz-grüne Landesregierung auf, möglichst zügig klarzustellen, wie die Gelder auf die unterschiedlichen Bildungsbereiche aufgeteilt werden sollen. Eine entsprechende Frage an die Landesregierung für die kommende Plenarrunde haben wir bereits heute auf den Weg gebracht“, erklärte Nicola BEER, hochschulpolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Hessischen Landtag.

Weiter erklärte Beer:

„Es reicht unserer Ansicht nach auch nicht aus, konzeptlos größere Summen in die Bildung zu investieren. Wir als Liberale fordern daher eine Fokussierung auf die Qualitätsverbesserung in der Bildung in unserem Land: von der Krippe über die Schule bis hin zur Hochschule und Erwachsenenbildung. Ziel muss es sein, diese Bereiche in einem Zukunftspakt für die Bildung zu erfassen und die Mittel zielgerichtet zu verwenden. Die Landesregierung verfügt nun über zusätzliche Mittel, die – wenn sie klug eingesetzt werden – Hessen als Bildungsland weiter nach vorne bringen können.“